Zurück
Für Sie

Woran erkenne ich, dass er Viagra nimmt?

Healthandgo Redaktionsteam Logo
Geschrieben von
Dr. med. Marcus Horstmann, Facharzt für Urologie und Andrologie
Überprüft von
28.02.2024
7 min

Viagra ist ein häufig verwendetes Medikament zur Behandlung von Erektionsstörungen bei Männern. Doch wie können Sie feststellen, ob Ihr Partner dieses Potenzmittel einnimmt? Dieser Artikel liefert Ihnen die notwendigen Informationen, um die Anzeichen und Nebenwirkungen von Viagra zu erkennen und besser zu verstehen.

Was ist Viagra?

Viagra, auch bekannt als Sildenafil, ist ein Medikament, das hauptsächlich zur Behandlung der erektilen Dysfunktion verwendet wird. Das Potenzmittel wirkt, indem es die Durchblutung des Penis verbessert, um eine festere Erektion zu ermöglichen und aufrechtzuerhalten, die für sexuelle Aktivität ausreicht. [1] Das Originalmedikament ist eine blaue Pille, doch Viagra Generika können eine andere Form oder Farbe haben.

Nimmt mein Mann heimlich Viagra? 7 potenzielle Anzeichen

Ein reifes Paar liegt im Bett von Viagra überrascht

Wenn Sie bereits einen Verdacht haben, dass Ihr Partner etwas bezüglich seiner Medikamenteneinnahme verheimlicht, fragen Sie sich vielleicht: Woran erkenne ich, dass er Viagra nimmt? Anhand der folgenden potenziellen Anzeichen können Frauen merken, wenn man Viagra nimmt.

Bitte beachten Sie jedoch, dass die unten genannten Punkte nicht unbedingt darauf hinweisen, dass jemand heimlich Viagra einnimmt. Viele dieser Anzeichen können auch auf andere medizinische Zustände hinweisen oder einfach normale Verhaltensweisen sein. Beispielsweise können Entscheidungen wie das Trinken von weniger Alkohol oder die Ablehnung von Grapefruit auch auf gesundheitsbewusste Entscheidungen hinweisen und müssen nicht notwendigerweise mit der Einnahme von Medikamenten zusammenhängen. 

  1. Härtere und längere Erektionen: Viagra ist ein Medikament, das hauptsächlich zur Behandlung von Erektionsstörungen eingesetzt wird. Wenn eine Person plötzlich härtere und länger anhaltende Erektionen hat, kann das ein Anzeichen dafür sein, dass sie Viagra einnimmt.
  2. Private Lieferungen oder unerklärliche Pakete mit diskreter Verpackung: Wenn Sie bemerken, dass ein Mann häufig Pakete erhält, über die sie geheimnisvoll ist, oder wenn Sie unerklärliche (blaue) Pillen finden, könnten dies Anzeichen dafür sein, dass er Viagra nimmt.
  3. Veränderungen in Stimmung oder Verhalten: Manchmal kann der psychologische Aspekt der Abhängigkeit von Erektionsmitteln zu Verhaltensänderungen führen. Die betreffende Person könnte besonders in Bezug auf sexuelle Aktivitäten ängstlich oder unsicher wirken.
  4. Er trinkt weniger Alkohol als sonst in den Stunden vor dem geplanten Geschlechtsverkehr: Alkohol kann die Fähigkeit, eine Erektion zu bekommen, beeinträchtigen, und kann auch die blutdrucksenkende Wirkung von Potenzmitteln wie Viagra verstärken. Wenn eine Person bemerkt, dass sie weniger Alkohol trinkt als sonst vor dem Sex, könnte das ein Hinweis darauf sein, dass sie Viagra einnimmt.
  5. Er lehnt es ab, Grapefruit zu essen: Grapefruit und Grapefruitsaft können die Menge an Sildenafil (dem Wirkstoff in Viagra) im Blutkreislauf erhöhen, was das Risiko von Nebenwirkungen erhöht und oft auch die Potenzmittel-Wirkung unnötig lang hinauszögert. [2] Wenn jemand plötzlich aufhört, Grapefruit zu essen, könnte das ein Zeichen dafür sein, dass er Viagra einnimmt. 
  6. Er zögert den Geschlechtsverkehr unnötig lang hinaus: Die Wirkung von Viagra tritt nicht sofort nach der Einnahme ein. Die Verzögerung bis zum Wirkungseintritt von Viagra beträgt etwa 30 Minuten bis eine Stunde, danach beträgt die Wirkungsdauer des Potenzmittels bis ca. 4 Stunden. [3] Wenn ein Mann den Geschlechtsverkehr unnötig lange hinauszögert, könnte das ein Anzeichen dafür sein, dass er auf die Wirkung von Viagra wartet.
  7. Er leidet plötzlich unter Nebenwirkungen: Viagra kann eine Vielzahl von Nebenwirkungen hervorrufen. Wenn Sie bemerken, dass Ihr Partner plötzlich eine oder mehrere dieser Nebenwirkungen hat, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass er heimlich Viagra einnimmt:

- Gerötete Haut

- Kopfschmerzen und Schwindelgefühle

- Veränderungen der Sehkraft

- Magenverstimmung

- Nasenverstopfung

- Erektionen, die länger als 4 Stunden anhalten

Warum nimmt mein Mann Viagra heimlich?

Viagra wird oft mit einer gewissen Stigmatisierung in Verbindung gebracht. Es geht auf das Thema der erektilen Dysfunktion ein, das viele Männer als peinlich oder beschämend empfinden können. Manche Männer fühlen sich vielleicht weniger "männlich" oder befürchten, von ihrem Partner oder anderen beurteilt zu werden. Daher nehmen sie Viagra heimlich ein, um ihre sexuelle Leistungsfähigkeit zu verbessern, ohne diese Ängste und Unsicherheiten konfrontieren zu müssen.

Mit ihm über den Viagra-Konsum sprechen

Ein reifes Paar, das Kopf an Kopf liegt und Intimität und echte Verbundenheit zeigt

Es ist wichtig, einfühlsam und verständnisvoll zu sein, wenn Sie das Thema Viagra mit Ihrem Partner ansprechen. Beginnen Sie das Gespräch in einer ruhigen, privaten Umgebung und betonen Sie, dass Sie aus Sorge um seine Gesundheit und Ihr gemeinsames Sexualleben sprechen. Versuchen Sie, nicht urteilend zu sein, und betonen Sie, dass es viele Männer gibt, die Viagra oder ähnliche Medikamente einnehmen.

Sie könnten zum Beispiel sagen: "Ich habe bemerkt, dass du in letzter Zeit einige Veränderungen in deinem Verhalten/ deinem Gesundheitszustand zeigst. Ist alles in Ordnung?" 

Hier sind einige Tipps, wie Sie eine angenehme Umgebung für diese Diskussionen schaffen können:

  • Seien Sie empathisch und verständnisvoll: Versuchen Sie, sich in die Lage Ihres Partners zu versetzen. Erkennen Sie an, dass es für ihn schwierig sein könnte, über solche Themen zu sprechen, und versichern Sie ihm, dass er Ihre volle Unterstützung hat.
  • Wählen Sie den richtigen Moment und Ort: Vermeiden Sie das Anzetteln solcher Gespräche in stressigen oder angespannten Momenten. Wählen Sie eine ruhige, private Umgebung, wo Sie beide entspannt und aufnahmebereit sind.
  • Betonen Sie den Aspekt der Fürsorge: Stellen Sie sicher, dass Ihr Partner versteht, dass Ihre Sorge um seine Gesundheit und Ihr gemeinsames Sexualleben der Grund für dieses Gespräch ist. Ihre Intention ist es nicht, ihn zu beschämen oder zu beurteilen.
  • Seien Sie offen und direkt: Versuchen Sie, klar und konkret zu sein, ohne anklagend zu wirken. 
  • Bieten Sie Hilfe an: Wenn Ihr Partner offen für das Gespräch ist, bieten Sie an, ihn zu begleiten, wenn er professionelle medizinische Beratung in Anspruch nehmen möchte.
  • Lassen Sie Raum für seine Gefühle und Meinungen: Ermutigen Sie ihn, seine Gefühle, Ängste und Bedenken auszudrücken. Machen Sie klar, dass seine Perspektive wertvoll und wichtig ist.

Was passiert, wenn ein gesunder Mann Viagra einnimmt?

Ein Mann leidet unter den möglichen Nebenwirkungen von Viagra

Viagra ist in erster Linie dafür gedacht, Männern mit erektiler Dysfunktion zu helfen. Bei gesunden Männern, die keine Probleme mit der Erektion haben, wird es in der Regel keine merklichen Veränderungen hervorrufen. Es wird die sexuelle Leistung nicht verbessern oder die Erregung erhöhen.

Allerdings kann das heimliche Nehmen von Viagra auch bei gesunden Männern Nebenwirkungen verursachen. Dazu gehören Kopfschmerzen, Gesichtsrötungen, Magenverstimmung, Sehstörungen und in seltenen Fällen eine schmerzhafte Erektion, die länger als vier Stunden anhält und sofortige medizinische Hilfe erfordert.

Die regelmäßige heimliche Einnahme von Potenzmitteln ohne medizinische Notwendigkeit kann auch zu psychologischen Problemen führen, wie z.B. die Entwicklung einer Abhängigkeit von der Droge für sexuelles Selbstvertrauen. [5]

Fazit: Die Nutzung von Medikamenten sollte nie tabu sein

Wenn der Partner heimlich Viagra nimmt, ist dieses Verhalten eventuell auf eine Kombination aus Unsicherheit, Angst und dem Bedürfnis nach erhöhter sexueller Leistung zurückzuführen. Es ist wichtig zu verstehen, dass diese Situation nicht nur den Mann betrifft, sondern auch seine Partnerin und die Beziehung als Ganzes.

Die Anzeichen dafür, dass er heimlich Potenzmittel nimmt, können variieren, sind jedoch oft auf verändertes Verhalten, körperliche Veränderungen und neue Muster in der sexuellen Aktivität zurückzuführen. Denken Sie daran, dass diese Anzeichen nicht eindeutig sind und auch auf andere gesundheitliche Probleme hinweisen können.

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Partner heimlich Potenzmittel einnimmt, ist der beste Ansatz, das Gespräch offen und empathisch zu führen. Es ist wichtig, Verständnis und Unterstützung zu zeigen und keine Schuldgefühle zu erzeugen. Sowohl das Einbringen von Bedenken als auch das Zuhören mit offenem Herzen können dazu beitragen, Vertrauen aufzubauen und eine stärkere Verbindung zu schaffen. Die Verwendung von Viagra sollte kein Tabuthema sein, sondern als Teil des gesamten Gesundheits- und Wohlbefindens eines Mannes und seines Partners betrachtet werden.

Mehr zu Gesundheitsthemen?

Erektile Dysfunktion behandeln

Dieser Artikel dient nur allgemeinen Informationszwecken und beabsichtigt nicht, eine medizinische Behandlung in irgendeiner Form zu fördern und ist kein Ersatz für die Konsultation eines professionellen Arztes. Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt, um eine persönliche medizinische Beratung zu erhalten. Für einen medizinischen Rat sollten Sie immer den Rat eines Arztes oder eines anderen qualifizierten Gesundheitsdienstleisters einholen.

Quellen:
  1. Wang J, Re J, Wang Z. [Mode of action of sildenafil]. Zhongguo Yi Xue Ke Xue Yuan Xue Bao. 1999 Dec;21(6):493-6. Chinese. PMID: 12567500. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12567500/

  2. Jetter A, Kinzig-Schippers M, Walchner-Bonjean M, Hering U, Bulitta J, Schreiner P, Sörgel F, Fuhr U. Effects of grapefruit juice on the pharmacokinetics of sildenafil. Clin Pharmacol Ther. 2002 Jan;71(1):21-9. doi: 10.1067/mcp.2002.121236. PMID: 11823754. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11823754/

  3. Eardley I, Ellis P, Boolell M, Wulff M. Onset and duration of action of sildenafil for the treatment of erectile dysfunction. Br J Clin Pharmacol. 2002;53 Suppl 1(Suppl 1):61S-65S. doi: 10.1046/j.0306-5251.2001.00034.x. PMID: 11879261; PMCID: PMC1874251. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11879261/

  4. Sildenafil - Anwendung, Wirkung, Nebenwirkungen | Gelbe Liste https://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/Sildenafil_27420#Nebenwirkungen

  5. Harte CB, Meston CM. Recreational use of erectile dysfunction medications and its adverse effects on erectile function in young healthy men: the mediating role of confidence in erectile ability. J Sex Med. 2012 Jul;9(7):1852-9. doi: 10.1111/j.1743-6109.2012.02755.x. Epub 2012 May 8. PMID: 22568639. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22568639/