Aktualisiert am: 12.03.2024

Viagra Generika: Eine Übersicht

Healthandgo Redaktionsteam Logo
Geschrieben von
Dr. med. Marcus Horstmann, Facharzt für Urologie und Andrologie
Überprüft von
Geschrieben von
Überprüft von

Das Medikament Viagra zur Bekämpfung von Erektionsstörungen hat auf der ganzen Welt einen hohen Bekanntheitsstatus erlangt. Viagra ist quasi zum Synonym oder Sammelbegriff für Potenzmittel geworden. Wenig überraschend, immerhin war es auch das erste seiner Art auf dem Markt und ist bis heute eines der erfolgreichsten Medikamente. Doch die Berühmtheit bringt einen entscheidenden Nachteil mit sich: Viagra ist nicht billig. Dafür gibt es aber eine Lösung: Viagra Generika. Wir geben in diesem Artikel eine Übersicht über Viagra Generika, ob man sie online kaufen kann und welche Viagra Generika es gibt.

Erfahren Sie, was Generika sind

Ein Generikum ist ein pharmazeutisches Produkt, das in Bezug auf Qualität, Sicherheit, Wirksamkeit, Darreichungsform, Stärke, Verabreichungsart und Verwendungszweck einem Markenmedikament oder Originalmedikament entspricht. Generika werden nicht unter einem Markennamen, sondern unter einem Freinamen oder generischen Namen vermarktet. Sie sind in der Regel günstiger als die entsprechenden Markenmedikamente.

Kennzeichen von Generika:

  • Bioäquivalenz: Generika müssen bioäquivalent mit dem Originalmedikament sein, d.h. sie werden vom Körper in gleichem Maße und Ausmaß aufgenommen.
  • Wirkstoffe: Generische Medikamente enthalten die gleichen Wirkstoffe wie die Originalmedikamente.
  • Qualität und Sicherheit: Generische Medikamente müssen dieselben Qualitäts- und Sicherheitsstandards, wie sie von Regulierungsbehörden wie der U.S. Food and Drug Administration (FDA) oder der European Medicines Agency (EMA) festgelegt wurden, erfüllen wie die Originalmedikamente.
  • Herstellung: Generika können von verschiedenen Pharmaunternehmen hergestellt werden, was zu mehr Wettbewerb und niedrigeren Preisen für die Verbraucher führt.

Unterschiede zwischen Generika und Originalmedikamenten:

  • Kosten: Generika sind in der Regel preiswerter als Originalmedikamente, da sie nicht die gleichen Kosten für Forschung, Entwicklung und Marketing haben.
  • Name: Generische Medikamente werden unter ihrem chemischen oder generischen Namen verkauft, während Originalmedikamente unter einem Markennamen verkauft werden.
  • Äußeres Erscheinungsbild: Generische Medikamente können sich in Form, Farbe oder Verpackung von den Originalmedikamenten unterscheiden. Diese Unterschiede dürfen aber keinen Einfluss auf ihre Wirksamkeit oder Sicherheit haben.
  • Patentschutz: Originalmedikamente sind für einen bestimmten Zeitraum durch Patente geschützt, die dem innovativen Unternehmen die Exklusivität für die Vermarktung und den Verkauf des Medikaments gewähren. Generika können erst auf den Markt kommen, wenn das Patent für das Originalmedikament abgelaufen ist.

Beispiele für generische Medikamente:

  • Generikum: Atorvastatin (Original: Lipitor) - Wird zur Senkung des Cholesterinspiegels verwendet.
  • Generikum: Sertralin (Original: Zoloft) - Ein Antidepressivum.
  • Generikum: Metformin (Original: Glucophage) - Ein Medikament zur Behandlung von Typ 2 Diabetes.
  • Generikum: Sildenafil (Original: Viagra) - ein PDE5-Hemmer zur Behandlung der erektilen Dysfunktion.

Wie werden Viagra-Generika präsentiert?

Viagra-Generika präsentiertViagra, der Markenname für Sildenafil, wurde ursprünglich von Pfizer in den späten 1980er Jahren zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen entwickelt. In klinischen Versuchen stellte sich jedoch heraus, dass es bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion (ED) wirksamer ist. Pfizer erhielt 1996 ein Patent für Sildenafil und brachte Viagra 1998 auf den Markt. Das Patent lief in mehreren Ländern vor den USA aus, so dass generische Versionen auf den Markt kommen konnten. Im Jahr 2013 führte Pfizer seine eigene zugelassene generische Version von Viagra ein. [1]

Im Jahr 2017 brachten Teva Pharmaceuticals und Mylan in den USA die ersten von der FDA zugelassenen generischen Versionen von Viagra auf den Markt. Heute ist generisches Sildenafil in verschiedenen Formen erhältlich und bietet die gleiche Wirksamkeit und Sicherheit wie das Original-Viagra zu einem niedrigeren Preis.

Veränderungen über die Jahre

Der Umsatz von Pfizer ist 2013 mit den ersten Verkäufen der Viagra-Generika eingebrochen. Das ist wenig überraschend, da Viagra Generika deutlich günstiger als Viagra Originalpräparate sind. Trotzdem macht Pfizer mit Viagra immer noch einen stattlichen Umsatz. [2]

Die Entdeckung von Viagra öffnete außerdem die Tür für die Entwicklung anderer Potenzmittel, einschließlich die Generika, insbesondere von PDE5-Inhibitoren wie Tadalafil (Cialis), Vardenafil (Levitra) und Avanafil (Spedra). Hierdurch wurden die Palette der Behandlungsmöglichkeiten der erektilen Dysfunktion weiter vergrößerte und die Wahlmöglichkeiten der Patienten je nach ihren individuellen Vorlieben und medizinischen Bedürfnissen verbessert.

Unterschiede zwischen Viagra und Viagra-Generika

Die Unterschiede von Viagra und seinen Generika sind minimal. Die Präparate sind wirkstoffgleich. Lediglich einige Bindemittel können unterschiedlich zusammengesetzt sein, z. B. können einige Viagra-Generika mitunter Laktose enthalten. Lediglich im Aussehen unterscheiden sich alle Viagra-Generika. 

Aufgrund dieser minimalen Unterschiede der inaktiven Inhaltsstoffe, kann es in einigen Fällen zu leicht veränderten Nebenwirkungen von den Viagra-Generika im Gegensatz zu Viagra Originalpräparaten kommen. Sollten Sie ein Generikum von Viagra nicht vertragen, sprechen Sie mit dem / der verschreibenden Mediziner:in.

Der wichtigste Unterschied ist schlussendlich der Preis. Generika sind einfach günstigeres Viagra.

Einnahme und Wirkungsdauer der Viagra-Generika

Viagra-Generika, die den Wirkstoff Sildenafil enthalten, werden in der Regel in Tablettenform verabreicht und sollten etwa eine Stunde vor der sexuellen Aktivität oral eingenommen werden. Der Wirkungseintritt kann von Person zu Person unterschiedlich sein, und Faktoren wie die Nahrungsaufnahme können die Absorptionsrate beeinflussen. Es wird empfohlen, vor der Einnahme von Viagra-Generika keine fettreichen Mahlzeiten einzunehmen, da dies die Wirkung verzögern kann. Die Wirkung von Sildenafil hält zwischen 4 und 6 Stunden an, in denen das Medikament dazu beitragen kann, eine Erektion als Reaktion auf sexuelle Stimulation zu erreichen und aufrechtzuerhalten. Es ist jedoch zu beachten, dass eine Erektion nicht spontan eintritt; das Medikament kann nur bei sexueller Erregung wirksam werden. [3]

Dosierung der Viagra-Generika

Viagra-Generika sind in denselben Dosierungen wie normales Viagra erhältlich: 25 mg, 50 mg und 100 mg. Die Empfehlungen zur Maximalmenge pro Tag sind ebenfalls identisch: 100 mg ist die tägliche Maximaldosis. Ein  Arzt oder eine Ärztin kann die Dosierung je nach Alter des Patienten, seiner  Krankengeschichte, seiner Reaktion auf das Medikament und möglichen Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten anpassen. Einige Hersteller bieten auch alternative Darreichungsformen wie Kautabletten oder orale Gelees für Patienten an, die Schwierigkeiten beim Schlucken herkömmlicher Tabletten haben könnten. Für eine sichere und wirksame Anwendung von Viagra-Generika ist es wichtig, dass die vorgeschriebene Dosierung eingehalten wird.

Vorteile der Viagra-Generika

Ein Pärchen unter der Decke

Viagra-Generika sind eine günstige und leicht zugängliche Alternative zum Markenmedikament zur Behandlung von Erektionsstörungen. Da sie die gleiche Wirksamkeit, Sicherheit und Qualität wie das Originalpräparat bieten, ermöglichen sie einer größeren Patientengruppe, von der Behandlung zu profitieren. Die Einführung von Generika erhöht den Wettbewerb auf dem Markt, was zu niedrigeren Preisen und einer größeren Auswahl für die Verbraucher führt. Letztlich hat das bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion zu niedrigeren Preisen und besseren Verfügbarkeit von Medikamenten geführt.

Günstigeres Viagra

Der wahrscheinlich offensichtlichste Vorteil von den Viagra-Generika ist ihr Preis. Generika werden von verschiedenen Herstellern angeboten. Ihre Preise unterscheiden sich untereinander nur minimal, doch sind sie alle deutlich billiger als das Original. Die Preise von günstigen Viagra-Generika bewegen sich zwischen 10 € bis 40 €, je nachdem welche Dosis und Packungsgröße ausgewählt wird. Vier Pillen des originalen Viagra in der 50 mg Dosierung können allerdings bereits um die 70 € kosten. Der Preisvorteil ist eindeutig.

Einfach erhältlich

Die Viagra- Generika im Internet zu bestellen, ist keine Schwierigkeit. Natürlich muss immer noch ein Rezept vorgelegt werden. Denn auch die Viagra-Generika sind nicht ohne Rezept zu erhalten. Grundsätzlich gibt es aber eine große Auswahl an Medikamenten mit genau den gleichen Eigenschaften, weswegen man immer verfügbare Viagra- Generika finden kann.

Mehr Auswahl auf dem Markt

Mit der Einführung von den Viagra-Generika haben sich die Möglichkeiten für Verbraucher, die eine Behandlung für erektile Dysfunktion wünschen, erheblich erweitert. Die größere Auswahl auf dem Markt hat mehrere Vorteile. Erstens ermutigt sie die Pharmaunternehmen, ihr Produktangebot zu erneuern und zu verbessern, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Dies trägt zur Entwicklung wirksamerer oder praktischerer Darreichungsformen und Formulierungen bei. Zweitens führt der verschärfte Wettbewerb zu niedrigeren Preisen, wodurch die Behandlungen günstiger und für ein breiteres Spektrum von Patienten zugänglich werden. Schließlich ermöglicht die Vielfalt der Optionen den Verbrauchern, das Produkt zu wählen, das am besten zu ihren Vorlieben, ihrem Budget und ihren spezifischen medizinischen Bedürfnissen passt. Letztlich führ t dies zu einer individuelleren und zufriedenstellenderen Behandlung.

Ähnlich wirksam

ein Brillenträger

Dass der aktive Wirkstoff von Viagra, Sildenafil, funktioniert, wurde vielfach bewiesen. [4] Generische Medikamente sind genauso wirksam wie Viagra, wenn es um die Verbesserung der sexuellen Leistungsfähigkeit geht. Sie gewährleisten die gleiche Wirkung wie Viagra.

Nebenwirkungen der Viagra-Generika im Vergleich

Die Nebenwirkungen der Potenzmittel-Generika liegen im gleichen Bereich wie die der Originalpräparate.

Einzig im Bereich der seltensten Nebenwirkungen (einer von tausend Anwendern) unterscheiden sich die verschiedenen Generika ein wenig. Die häufigsten Nebenwirkungen sind bei den Viagra-Generika und Original-Viagra dieselben:

  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Mundtrockenheit
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Müdigkeit
  • Verminderte Berührungsempfindlichkeit
  • Sehstörungen
  • Augenerkrankung
  • Gestörte Bildung von Tränenflüssigkeit
  • Tinnitus
  • Verstopfte Nase
  • Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut
  • Flush
  • Herzklopfen
  • Beschleunigter Puls
  • Muskelschmerzen
  • Brustschmerzen [4]

Häufig gestellte Fragen zu Viagra-Generika

Viagra-Generika, die oft als günstige und ebenso wirksame Alternative zum Markenmedikament gesucht werden, lösen bei den Verbrauchern häufig Nachfragen aus. Typische Fragen drehen sich um die Sicherheit, die Wirksamkeit und die Unterschiede zwischen Viagra-Generika und dem Original-Viagra.

Wie effektiv sind Viagra-Generika?

Viagra-Generika sind bei der Behandlung der Erektionsstörung hochwirksam, da sie denselben Wirkstoff, Sildenafil, enthalten wie das Original-Markenmedikament. Sie werden strengen Tests unterzogen, um ihre Bioäquivalenz nachzuweisen. Dadurch wird sichergestellt, dass sie denselben therapeutischen Nutzen, dieselbe Geschwindigkeit, denselben Umfang der Absorption und dasselbe Sicherheitsprofil aufweisen wie ihr Markenmedikament. Infolgedessen können sich Patienten auf Viagra-Generika verlassen, wenn sie eine vergleichbare Behandlungserfahrung in Bezug auf Potenz, Dauer und Gesamtwirksamkeit wünschen.

Kann ich Viagra-Generika rezeptfrei kaufen?

Viagra-Generika rezeptfrei

In Deutschland, wie auch in vielen anderen Ländern, sind sildenafilhaltige Potenzmittel, rezeptpflichtig. Das bedeutet, dass Sie es ohne Rezept nicht legal kaufen können. Die Verschreibungspflicht trägt dazu bei, dass das Medikament unter Berücksichtigung der Krankengeschichte des Patienten und möglicher Gegenanzeigen oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sicher und sachgerecht angewendet wird. Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie von Sildenafil oder anderen Medikamenten zur Behandlung von Erektionsstörungen profitieren könnten, wenden Sie sich an Ihren Arzt / Ihre Ärztin, der / die Ihren Zustand beurteilen wird und die für Sie am besten geeignete Behandlungsoption auswählen wird.

Kann ich Viagra-Generika online kaufen?

In Deutschland ist es möglich, generisches Viagra online bei lizenzierten und registrierten Online-Apotheken zu kaufen. Allerdings ist ein gültiges Rezept von einem Arzt oder einer Ärztin erforderlich. Wählen Sie eine seriöse Online-Apotheke, die beim deutschen Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registriert ist. Sie können die Legitimität der Online-Apotheke überprüfen, indem Sie auf ihrer Website nach einer Registrierungsnummer oder einem Prüfsiegel suchen.

Was kosten Viagra-Generika in der Apotheke?

Die Kosten für generische Viagra-Produkte in Deutschland können je nach Hersteller, Dosierung, Anzahl der Tabletten pro Packung und Apotheke variieren. Im Allgemeinen ist generisches Viagra (Sildenafil) deutlich günstiger als die Markenversion.

So liegen die Preise für Viagra Generika (Sildenafil-Tabletten) je nach den oben genannten Faktoren bei etwa € 6 pro Tablette. Im Vergleich dazu kann Marken-Viagra etwa €12 bis €18 pro Tablette kosten.

Warum sind Viagra Generika so günstig?

Viagra-Generika sind aufgrund niedrigerer Forschungs- und Entwicklungskosten, geringerer Marketing- und Werbeausgaben, des Patentablaufs und von Größenvorteilen günstiger als die Markenversion. Die Hersteller von Generika können das Medikament zu einem niedrigeren Preis produzieren und verkaufen, da sie die anfänglichen Entwicklungskosten nicht tragen müssen und vom verstärkten Wettbewerb auf dem Markt profitieren. Trotz ihrer Erschwinglichkeit müssen Generika dieselben Sicherheits-, Qualitäts- und Wirksamkeitsstandards erfüllen wie das Originalmedikament, wie sie von Behörden wie der FDA und der EMA festgelegt werden.

Welche Viagra-Generika gibt es in Deutschland?

Mehrere pharmazeutische Hersteller vertreiben Viagra-Generika (Sildenafil) in Deutschland und bieten Sildenafil in verschiedenen Dosierungen und Formen an. Einige der führenden Unternehmen sind: Teva Pharmaceuticals, Mylan (jetzt Teil von Viatris), Sandoz (eine Abteilung von Novartis), Ratiopharm (Teil von Teva Pharmaceuticals), STADA Arzneimittel AG, 1A Pharma GmbH, usw.

Quellen

[1] Deutsche Apotheker Zeitung, Kirsten Sucker-Sket, 29.01.2014, „Sildenafil Generika Boomen“; https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2014/01/29/sildenafil-generika-boomen 

[2] Statista, „Weltweiter Umsatz von Pfizer mit Viagra in den Jahren 2003 bis 2019“; https://de.statista.com/statistik/daten/studie/37637/umfrage/weltweiter-umsatz-von-pfizer-durch-viagra-seit-2003/ 

[3] Deutsche Apotheker Zeitung, Ralf Schlenger, 26.06.2020, „PDE-5-Hemmer – Gibt es einen besten?“; https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2020/06/26/pde5-hemmer-gibt-es-einen-besten 

[4] EMA, 2016, „Zusammenfassung des EPAR für die Öffentlichkeit. Viagra (Sildenafil)“; https://www.ema.europa.eu/en/documents/overview/viagra-epar-summary-public_de.pdf

Dieser Artikel dient nur allgemeinen Informationszwecken und beabsichtigt nicht, eine medizinische Behandlung in irgendeiner Form zu fördern und ist kein Ersatz für die Konsultation eines professionellen Arztes. Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt, um eine persönliche medizinische Beratung zu erhalten. Für einen medizinischen Rat sollten Sie immer den Rat eines Arztes oder eines anderen qualifizierten Gesundheitsdienstleisters einholen.

Das Medikament Viagra zur Bekämpfung von Erektionsstörungen hat auf der ganzen Welt einen hohen Bekanntheitsstatus erlangt. Viagra ist quasi zum Synonym oder Sammelbegriff für Potenzmittel geworden. Wenig überraschend, immerhin war es auch das erste seiner Art auf dem Markt und ist bis heute eines der erfolgreichsten Medikamente. Doch die Berühmtheit bringt einen entscheidenden Nachteil mit sich: Viagra ist nicht billig. Dafür gibt es aber eine Lösung: Viagra Generika. Wir geben in diesem Artikel eine Übersicht über Viagra Generika, ob man sie online kaufen kann und welche Viagra Generika es gibt.

Was ist eine Erektionsstörung?

Mehr Herausfinden Erektile Dysfunktion behandeln
Beraten lassen