Aktualisiert am: 28.02.2024

Männliche Geschlechtshormone: Arten, Funktion und Ungleichgewicht

Healthandgo Redaktionsteam Logo
Geschrieben von
 Dr.med. Andrés Eduardo Maldonado Rincón, Facharzt für Allgemeinmedizin
Überprüft von
Geschrieben von
Überprüft von

Männliche Sexualhormone, auch Androgene genannt, sind die Hormone, die die Libido, die Knochenmasse, die Muskelmasse, die Spermienproduktion und verschiedene andere körperliche Prozesse im männlichen Körper regulieren. Sie werden auch im weiblichen Körper produziert, allerdings in deutlich geringerer Konzentration. In diesem Artikel werden die Arten und Funktionen der Geschlechtshormone des Mannes sowie die Symptome eines Ungleichgewichts der männlichen Hormone besprochen.

Was ist ein männliches Sexualhormon?

Das männliche Geschlechtshormon, auch Androgen genannt, ist ein Hormon, das zur Fortpflanzung und Körperentwicklung des Mannes beiträgt. Der Körper beginnt mit der Entwicklung dieser Hormone in der Pubertät und produziert sie auch im Erwachsenenalter. Männer und Frauen produzieren beide männliche Sexualhormone, aber der Androgenspiegel ist bei Männern deutlich höher. [1]

Hormone sind körpereigene Chemikalien, die sich durch den Blutkreislauf bewegen und Nachrichten an verschiedene Teile des Körpers übermitteln. Auf diese Weise steuern Hormone eine Vielzahl von körperlichen Prozessen.  

Welche Arten von Geschlechtshormonen gibt es beim Mann?

Androgene bezeichnen eine Gruppe von Hormonen. Zu dieser Gruppe gehören mehrere Arten von Geschlechtshormonen, darunter Testosteron, Dihydrotestosteron, Dehydroepiandrosteron, Androstendion und Androsteron.

Testosteron

Testosteron-Insription mit Wecker und Stethoskop

Testosteron ist das wichtigste männliche Sexualhormon. Es ist für viele Eigenschaften des männlichen Körpers verantwortlich, z. B. für den Penis, die Hoden und die männliche Libido.

Produktion und Regulierung

Testosteron wird von den Keimdrüsen produziert (bei Männern von den Leydig-Zellen in den Hoden als Bildungsort der männlichen Sexualhormone und bei Frauen von den Eierstöcken), obwohl kleine Mengen bei beiden Geschlechtern auch von den Nebennieren produziert werden. Seine Produktion wird durch Signale zwischen dem Hypothalamus und der Hypophyse im Gehirn gesteuert. Der Testosteronspiegel im Blut wird durch eine Rückkopplungsschleife gesteuert, die verhindert, dass der Spiegel zu hoch ansteigt oder zu niedrig wird. [2

Rolle in der sexuellen Entwicklung und Fortpflanzung

Als Geschlechtshormon des Mannes spielt Testosteron eine entscheidende Rolle bei der sexuellen Entwicklung und Fortpflanzung von Männern. Es trägt bei :

  • zur Bildung der männlichen Genitalien, einschließlich Penis und Hoden
  • zur Produktion von Spermien, die für die männliche Fruchtbarkeit entscheidend sind
  • zum Sexualtrieb (Libido) bei Männern

Obwohl es in erster Linie mit den Sexualhormonen vom Mann in Verbindung gebracht wird, trägt Testosteron auch zur weiblichen Sexualentwicklung bei, indem es die Funktion der Eierstöcke unterstützt und eine gesunde Libido bei Frauen fördert. [3]

Auswirkung auf physische Merkmale

Testosteron ist mitverantwortlich für bestimmte körperliche Merkmale bei Männern, wie z. B:

  • Muskelmasse
  • Gesichtsbehaarung 
  • Schamhaar 
  • Körperbehaarung
  • Glatzenbildung im Erwachsenenalter
  • Wachstumsschübe während der Pubertät
  • Stimmliche Veränderungen und Vertiefung

Wenn heranwachsende Jungen einen zu niedrigen Testosteronspiegel haben, ist es unwahrscheinlich, dass sie die normale Entwicklung der männlichen Merkmale erleben. Es kann zum Beispiel sein, dass ihnen keine nennenswerte Menge an Gesichts-, Körper- oder Schamhaaren wächst. [2]

 Auswirkungen auf Stimmung, Verhalten und Kognition

Trotz seiner großen Bedeutung für die körperliche Entwicklung beeinflusst Testosteron auch die Stimmung, das Verhalten und die Wahrnehmung von Männern. Aus diesem Grund ist ein gesunder Spiegel dieses männlichen Geschlechtshormons wichtig, damit Männer bis ins hohe Alter eine hohe Lebensqualität behalten können. 

In Bezug auf die Kognition wurde ein niedriger Testosteronspiegel mit Depressionen, kognitiven Beeinträchtigungen, Konzentrationsschwäche und einem schlechteren psychischen Wohlbefinden in Verbindung gebracht. [4] Eine klinische Studie, die 2019 veröffentlicht wurde, ergab, dass die Behandlung mit Testosteron bei Männern im Vergleich zu Placebo mit einem deutlichen Rückgang der depressiven Symptome verbunden war. [7

Es wird angenommen, dass Testosteron die Stimmung beeinflusst, indem es zur Wiederaufnahme von Serotonin im Gehirn beiträgt. [5] Wiederaufnahme bedeutet, dass Serotonin, nachdem es eine Botschaft übermittelt hat, wieder in die Nervenzellen aufgenommen wird. [6] Als "Wohlfühl"-Gehirnchemikalie, die Gefühle wie Ruhe, Glück, Konzentration und Stabilität fördert, ist Serotonin eine wichtige Substanz zur Stimmungsregulierung. 

Wie verändert sich der Testosteronspiegel im Laufe des Tages?

Testosteron hat einen männlichen Hormonzyklus, der sich im Laufe des Tages deutlich verändert. In der Regel erreicht der Testosteronspiegel morgens seinen Höhepunkt und abends seinen Tiefpunkt. Das ist ein Grund, warum viele Männer nach dem Aufwachen eine Erektion bekommen. [8]

Außerdem kann der Testosteronspiegel nach dem Sport für eine kurze Zeit (zwischen 15 Minuten und einer Stunde) erhöht sein. Dieser Anstieg ist bei jüngeren Männern und bei Männern, die eher Kraft- und Gewichtstraining als Ausdauertraining betreiben, oft stärker ausgeprägt. [9]

Dihydrotestosteron (DHT)

DHT-Blutprobe mit Spritze und Stethoskop

Dihydrotestosteron, auch bekannt als DHT, ist ein weiteres wichtiges Hormon für die Gesundheit und Entwicklung des Mannes. Es gilt sowohl als das stärkste Androgen als auch als "reines" Androgen, was bedeutet, dass es sich nicht in Östrogen umwandeln kann, im Gegensatz zu anderen Hormonen vom Mann. DHT wird hauptsächlich in der Leber und in den peripheren Geweben des Körpers produziert, wo es auch seine Wirkung entfaltet. [10]

Wie sich Testosteron in DHT umwandelt

Testosteron wird mit Hilfe eines Enzyms namens 5-Alpha-Reduktase oder 5-AR in DHT umgewandelt. Die 5-Alpha-Reduktase baut Testosteron in den Zielgeweben ab und bildet dabei DHT. DHT hat eine deutlich höhere Bindungsaffinität zum Androgenrezeptor und eine längere Halbwertszeit als Testosteron. Es spielt auch eine andere Rolle in der männlichen Sexualentwicklung. [10]

Die Rolle von DHT in der männlichen Sexualentwicklung

DHT spielt eine unschätzbare Rolle in der männlichen Sexualentwicklung. Die androgene Wirkung von DHT ist für die folgenden Aspekte der männlichen Entwicklung verantwortlich oder trägt bei zur/zum:

  • Bildung der äußeren männlichen Genitalien, einschließlich Penis, Hoden und Hodensack
  • Bildung der Prostata
  • Wachstum von Penis und Hodensack während der Pubertät
  • Haarwuchs im Gesicht, am Körper und in der Scham
  • Prostatawachstum während der Pubertät [10]

 Wie hängt DHT mit Haarausfall und der Gesundheit der Prostata zusammen?

DHT wird mit Glatzenbildung bei Männern und der Gesundheit der Prostata bei älteren Männern in Verbindung gebracht. Beginnen wir mit seiner möglichen Wirkung auf die Prostata bei Erwachsenen. 

Obwohl es die gesunde Entwicklung der Prostata im Mutterleib und während der Pubertät fördert, kann DHT bei erwachsenen Männern das Wachstum der Prostatazellen auslösen. Genauer gesagt, kann es pathologisches Prostatawachstum und gutartige Prostatahyperplasie verursachen. [11] Die gutartige Prostatahyperplasie, die auch als vergrößerte Prostata bezeichnet wird, kann eine Reihe von unangenehmen Symptomen verursachen, darunter:

  • Harndrang
  • Erhöhte Häufigkeit des Urinierens
  • Schwierigkeiten, einen Urinstrahl auszulösen
  • Harnverhalt
  • Harninkontinenz
  • Schmerzen nach der Ejakulation
  • Schmerzen beim Urinieren
  • Abnormale Farbe oder Geruch des Urins [12

Die androgene Wirkung von DHT wird auch mit der männlichen Glatze, auch bekannt als androgene Alopezie, in Verbindung gebracht. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Haarfollikel der kahlen Kopfhaut höhere DHT-Werte aufweisen als die Haarfollikel der nicht kahlen Kopfhaut. [13] Man nimmt an, dass dies darauf zurückzuführen ist, dass DHT die Haarfollikel schrumpfen lässt und den Wachstumszyklus der Haarfollikel verkürzt. Es kann auch dazu führen, dass das Haar dünner und brüchiger wird und leichter ausfällt. [14

Welche anderen männlichen Hormone beeinflussen die sexuelle Funktionsweise?

Vektorbild des männlichen Körpers, das die Bildungsorte der männlichen Sexualhormone zeigt

Testosteron und DHT sind nicht die einzigen Hormone, die die sexuelle und reproduktive Funktion des Mannes beeinflussen. DHEA, Androstendion und Androsteron sind weitere männliche Sexualhormone, die für eine Reihe von körperlichen Prozessen wichtig sind. Diese Hormone spielen eine Schlüsselrolle des männlichen Hormonzyklus.

  • Dehydroepiandrosteron oder DHEA: Dieses Hormon wird auf natürliche Weise in den Nebennieren des Körpers produziert, obwohl eine kleine Menge davon auch in den Hoden oder Eierstöcken gebildet wird. DHEA hilft dem Körper, Androgene bei Männern und Östrogene bei Frauen zu produzieren. Bei Männern ist DHEA wichtig für die sexuelle Funktion und die Muskelmasse. Der DHEA-Spiegel sinkt natürlich mit dem Alter. Niedrigere Werte dieses Hormons bei älteren Männern werden mit einem höheren Risiko für erektile Dysfunktion, geringerer Libido, Depressionen, geringerer Knochenmineraldichte, schlechterer Kognition, schlechterem Gedächtnis und schlechterer kardiovaskulärer Gesundheit in Verbindung gebracht. [15
  • Androstendion: Androstendion ist ein Steroidhormon, das in den Nebennieren, bei Männern in den Hoden und bei Frauen in den Eierstöcken gebildet wird. Bei Männern wird dieses Sexualhormon in Testosteron umgewandelt. Da es den Testosteronspiegel sowohl bei Männern als auch bei Frauen erhöhen kann, wird Androstendion von einigen Patienten als Nahrungsergänzungsmittel verwendet, insbesondere von Sportlern, die ihre körperliche Leistungsfähigkeit steigern wollen. [16]
  • Androsteron: Androsteron entsteht im Körper als Nebenprodukt, wenn Androgene abgebaut werden. Seine androgene Wirkung ist weniger stark als die der anderen oben genannten Hormone und beträgt etwa ein Siebtel der „männlichen“ Wirkung von Testosteron. Deshalb wird es auch als schwaches Androgen bezeichnet. [17]

Welche Faktoren beeinflussen den Androgenspiegel bei Männern?

Das Wort "Androgen" in einem Wörterbuch

Der Hormonspiegel des Mannes kann in Abhängigkeit von bestimmten Faktoren drastisch schwanken. Einige dieser Faktoren, wie das Alter, lassen sich nicht vermeiden, während andere verbessert werden können, um die sexuelle Funktion zu erhalten. Diese Faktoren zu verstehen, ist der Schlüssel zu einem ausgeglichenen Hormonhaushalt bei Männern.

Zu den Faktoren, die den Hormonspiegel eines Mannes beeinflussen, gehören:

  • Alter

Die Androgenproduktion nimmt mit zunehmendem Alter des Mannes ab. Leider ist dies eine unvermeidliche Folge des natürlichen Alterungsprozesses des Körpers. Während der Androgenspiegel bei Frauen plötzlich abfällt, geht er bei Männern allmählich zurück. Im Durchschnitt sinkt der Testosteronspiegel um etwa 1 % pro Jahr.

Bei etwa 75% der älteren Männer bleibt der Testosteronspiegel trotz dieses allmählichen Rückgangs im normalen Bereich. Bei den anderen 25 % kann ein verminderter Androgenspiegel unter anderem zu geringer Libido, Hirnnebel, Müdigkeit, geringer Muskelmasse und Depressionen führen. [18] Natürlich sind abnehmende Androgene ein häufiger Grund für Erektionsprobleme im Alter

  • Lebensstil-Faktoren

Wie viele andere Aspekte der menschlichen Gesundheit wird auch die Balance der Geschlechtshormone eines Mannes in hohem Maße durch seinen Lebensstil beeinflusst. Glücklicherweise können diese Faktoren in der Regel verändert werden, um die Behandlung eines Ungleichgewichts der Sexualhormone beim Mann zu unterstützen. Zu den wichtigsten Lebensstilfaktoren, die den Androgenspiegel bei Männern verändern können, gehören: [19

          - Rauchen: Nikotin und andere Bestandteile des Zigarettenrauchs werden mit endokrinen Ungleichgewichten in Verbindung gebracht und wirken sich nachweislich negativ auf die Hodenfunktion aus. [20]

         - Körperliche Inaktivität: Körperlich inaktive Männer haben möglicherweise ein höheres Risiko für einen niedrigen Androgenspiegel. In einer Studie aus dem Jahr 2021 hatten die Männer mit den niedrigsten täglichen Schrittzahlen ein höheres Risiko, hypogonadal zu sein. Hypogonadismus liegt vor, wenn die Keimdrüsen (bei Männern die Hoden) keine oder zu wenig Hormone produzieren. [21

       - Fettleibigkeit: Auch bei fettleibigen Männern ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie wenig oder gar keine Sexualhormone produzieren. [22

       - Alkohol- und Drogenkonsum: Übermäßiger Alkohol- oder Drogenkonsum kann die Sexualhormone bei Männern beeinflussen. Chronischer Alkoholkonsum kann die Hoden schädigen und so zu Hypogonadismus beitragen. [23

  • Umweltfaktoren

Die Exposition gegenüber Schadstoffen kann sowohl bei Männern als auch bei Frauen zu hormonellen Störungen beitragen. Zu diesen Stoffen gehören Pestizide, Luftverschmutzung, Strahlung, Schwermetalle und endokrin wirksame Chemikalien. [24]

Außerdem wurde festgestellt, dass Umweltfaktoren in der Kindheit den Testosteronspiegel bei Männern beeinflussen. Die Ergebnisse einer Studie aus dem Jahr 2018 mit 359 Männern zeigten, dass Männer, die in ihrer Kindheit stark mit Infektionskrankheiten konfrontiert waren, mit höherer Wahrscheinlichkeit Testosteronmangel haben. [25] Daher können Umweltfaktoren in der frühen Kindheit eine wichtige Rolle für die männlichen Sexualhormone spielen.

  • Medizinische Umstände und Krankheiten

Bestimmte Erkrankungen können bei Männern zu einem niedrigen Hormonspiegel führen, z. B: [26]

         - Hodenkrebs

         - Hodenverletzung

         - Probleme mit dem Hypothalamus oder der Hirnanhangdrüse im Gehirn

         - Schilddrüsenprobleme

         - Chronische Lebererkrankung

         - Chronische Nierenerkrankung

         - HIV/AIDS

        - Typ-2-Diabetes

        - Stoffwechselbedingungen

       - Autoimmunerkrankung

  • Medikamente

Einige Arzneimittel stören den männlichen Hormonzyklus und können ein Ungleichgewicht der Sexualhormone bei Männern verursachen. Zu diesen Medikamenten gehören Östrogene, Opioide, Psychopharmaka, Metoclopramid, Leuprolid, Goserelin und Triptorelin. [27] Bei manchen Menschen bergen auch Antidepressiva das Risiko, den Testosteronspiegel zu senken. Eine Studie aus dem Jahr 2021 ergab, dass Antidepressiva den Testosteronspiegel zu beeinflussen scheinen, aber die Ergebnisse sind nicht einheitlich und weitere Untersuchungen sind erforderlich. [28]

Umgekehrt können einige Medikamente, darunter Fluoxymesteron, helfen, einen niedrigen Androgenspiegel bei Männern zu behandeln. [29]

  • Hormontherapie

Hormontherapie, wie zum Beispiel Testosteronersatztherapie, ist die am weitesten verbreitete Behandlung für einen niedrigen Androgenspiegel bei Männern. Die Hormontherapie ist in Form von Pflastern, Gelen, oralen Kapseln, Pellets und Injektionen verfügbar und kann Männern helfen, Symptome schwankender männlicher Geschlechtshormone wie Müdigkeit und erektile Dysfunktion zu behandeln. In der Regel spüren Männer die Wirkung der Hormontherapie schon nach vier bis sechs Wochen. [30

Welche Auswirkungen hat ein unausgewogener Hormonspiegel bei Männern?

Ein Mann, der unter den Symptomen eines Ungleichgewichts des Hormonspiegels leidet

Wenn die männlichen Sexualhormone aus dem Gleichgewicht geraten, kann das eine Reihe von negativen Auswirkungen haben. Nicht alle Männer erleben diese Symptome bei niedrigen Androgenen. Sie treten jedoch häufig bei Männern mit einem starken Ungleichgewicht der männlichen Hormone auf.

  • Verringerung oder Verlust der Körperbehaarung: Wie bereits erwähnt, sind Androgene die Geschlechtshormone des Mannes, die eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Körper-, Gesichts- und Schambehaarung spielen. Daher kann ein starker Rückgang von Testosteron oder DHT bei Männern zu einem Rückgang oder Verlust der Körperbehaarung führen.
  • Erektile Dysfunktion (ED): Erektile Dysfunktion (ED) kann durch eine niedrige Testosteronkonzentration im Blut verursacht werden. Testosteron ist entscheidend für einen gesunden männlichen Zyklus und die sexuelle Funktion des Mannes.
  • Gynäkomastie: Gynäkomastie bezeichnet ein vergrößertes Brustgewebe. Sie wird durch einen unausgeglichenen Testosteron- und Östrogenspiegel bei Männern verursacht. Auch wenn Männer es vielleicht nicht merken, ist Gynäkomastie relativ häufig und kann mit einer Änderung des Lebensstils oder einer Hormontherapie behandelt werden. [31
  • Unfruchtbarkeit: Unfruchtbarkeit ist eine mögliche Komplikation einer niedrigen Androgenkonzentration. Eine Studie aus dem Jahr 2020 ergab, dass etwa 15 % der subfertilen Männer einen niedrigen Serumtestosteronspiegel haben. [32]
  • Verlust der Libido: Ein Verlust der Libido, also des sexuellen Verlangens, kann die Folge eines niedrigen Testosteronspiegels sein. Aus diesem Grund neigen Männer im Alter zu einem geringeren Sexualtrieb. Laut einer Studie von 2019 gaben 21,9 % der Männer eine geringe Libido als Grund für die Einnahme von verschreibungspflichtigem Testosteron an. [33]
  • Verlust von Muskelmasse: Der Verlust von Muskelmasse, auch "Muskelschwund" genannt, tritt auf, wenn das Muskelgewebe an Volumen und Kraft verliert. Dies ist ein relativ häufiges Symptom für ein Ungleichgewicht der männlichen Hormone, von dem viele Männer mit niedrigem Testosteronspiegel betroffen sind. [34]

Wie wird der Hormonspiegel bei Männern getestet und überwacht?

Testosteron-Blutprobe

Um das hormonelle Gleichgewicht wiederherzustellen, müssen Männer zusammen mit ihren Ärzten ihren Hormonspiegel messen und überwachen. Bei Männern, die Symptome eines Ungleichgewichts oder eines Mangels an Sexualhormonen aufweisen, können diagnostische Tests helfen, das Problem zu erkennen und eine Lösung mit einem Erektionsmittel zu finden.

Welche diagnostischen Tests werden für männliche Hormone verwendet?

In der Regel werden Bluttests eingesetzt, um die Hormonspiegel vom Mann zu messen und ein Ungleichgewicht oder einen Mangel an männlichen Hormonen zu diagnostizieren. Der Arzt/die Ärztin kann einen Bluttest anordnen, der den Gesamttestosteronspiegel misst. Dabei werden sowohl das freie Testosteron als auch das Testosteron, das an Albumin, ein Bluteiweiß, gebunden ist, bestimmt. Es ist zu beachten, dass der normale Gesamttestosteronspiegel zwischen 300 und 1.000 ng/dL (Nanogramm pro Deziliter) liegt. [35]

Mit einem Bluttest kann auch der Androgenspiegel, einschließlich DHT, bestimmt werden. Der Normalbereich für DHT liegt bei gesunden erwachsenen Männern zwischen 14 und 77 ng/dL. [36

Bei diesem diagnostischen Test wird einfach Blut abgenommen. Diese Probe wird dann an ein Labor geschickt, wo sie auf den Androgenspiegel untersucht werden kann. Vor einer Blutuntersuchung sollte man mit dem/der Arzt/Ärztin über alle Vorsichtsmaßnahmen sprechen, die man ergreifen sollte, z. B. Fasten, Verzicht auf bestimmte Lebensmittel oder die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln oder Medikamenten.

Wie oft sollte man sich einem Androgentest unterziehen?

Wenn man mit den Symptomen eines Androgenmangels zu kämpfen hat, wird der/die Arzt/Ärztin die Fortschritte mit dem empfohlenen Behandlungsplan überwachen. (d.h. die Hormontherapie). Dazu wird er wahrscheinlich die Symptome auswerten, und man muss sich auch regelmäßig Bluttests unterziehen, um den aktuellen Hormonspiegel zu messen.

In der Regel sollte der Testosteronspiegel drei bis sechs Monate nach Beginn der Behandlung kontrolliert werden. [37] Der/die Arzt/Ärztin kann einem je nach den individuellen Bedürfnissen häufigere oder seltenere Tests empfehlen. 

Fazit: Schutz der persönlichen hormonellen Gesundheit

Männliche Geschlechtshormone sind ein wichtiger Bestandteil des sexuellen Wohlbefindens, der körperlichen Stärke, der geistigen Gesundheit und der allgemeinen Lebensqualität von Männern. Androgene spielen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung in der Pubertät, aber auch im späteren Leben sind sie wichtig, um die Vitalität zu erhalten. Wenn man mit den Symptomen eines niedrigen Testosteronspiegels oder eines anderen Androgen-Ungleichgewichts zu kämpfen hat, sollte man eine/n Arzt/Ärztin in der Nähe aufsuchen. Es gibt mehrere wirksame Behandlungsmethoden für dieses häufige Gesundheitsproblem bei Männern. 

Quellen:

[1] Androgen. Cambridge English Dictionary, https://dictionary.cambridge.org/us/dictionary/english/androgen 

[2] Testosterone - What It Does and Doesn’t Do. Harvard Health, 22. Jun. 2023, www.health.harvard.edu/staying-healthy/testosterone--what-it-does-and-doesnt-do  

[3] Islam RM, Bell RJ, Green S, Page MJ, Davis SR. Safety and efficacy of testosterone for women: a systematic review and meta-analysis of randomised controlled trial data. Lancet Diabetes Endocrinol. 2019;7(10):754-766. doi:10.1016/S2213-8587(19)30189-5. https://doi.org/10.1016/S2213-8587(19)30189-5 

[4] Jung HJ, Shin HS. Effect of Testosterone Replacement Therapy on Cognitive Performance and Depression in Men with Testosterone Deficiency Syndrome. World J Mens Health. 2016;34(3):194-199. doi:10.5534/wjmh.2016.34.3.194. https://doi.org/10.5534/wjmh.2016.34.3.194 

[5] Kranz GS, Wadsak W, Kaufmann U, et al. High-Dose Testosterone Treatment Increases Serotonin Transporter Binding in Transgender People. Biol Psychiatry. 2015;78(8):525-533. doi:10.1016/j.biopsych.2014.09.010. https://doi.org/10.1016/j.biopsych.2014.09.010 

[6] Selective Serotonin Reuptake Inhibitors (Ssris). NHS Inform. 23. Feb. 2023. https://www.nhsinform.scot/tests-and-treatments/medicines-and-medical-aids/types-of-medicine/selective-serotonin-reuptake-inhibitors-ssris

[7] Walther A, Breidenstein J, Miller R. Association of Testosterone Treatment With Alleviation of Depressive Symptoms in Men: A Systematic Review and Meta-analysis. JAMA Psychiatry. 2019;76(1):31-40. doi:10.1001/jamapsychiatry.2018.2734. https://doi.org/10.1001/jamapsychiatry.2018.2734 

[8] Testosterone Test. Kaiser Permanente. Sept. 8., 2022. https://healthy.kaiserpermanente.org/health-wellness/health-encyclopedia/he.testosterone-test.hw27307 

[9] Quick Dose: Can Physical Activity Affect Testosterone? Northwestern Medicine, www.nm.org/healthbeat/healthy-tips/fitness/quick-dose-can-physicial-activity-affect-testosterone 

[10] Kinter KJ, Anekar AA. Biochemistry, Dihydrotestosterone. [Updated 2023 Mar 6]. In: StatPearls [Internet]. Treasure Island (FL): StatPearls Publishing; 2023 Jan.-. Available from: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK557634/ 

[11] Carson C 3rd, Rittmaster R. The role of dihydrotestosterone in benign prostatic hyperplasia. Urology. 2003 Apr.;61(4 Suppl 1):2-7. doi: 10.1016/s0090-4295(03)00045-1. PMID: 12657354. 

[12] “Prostate Enlargement (Benign Prostatic Hyperplasia).” National Institute of Diabetes and Digestive and Kidney Diseases, www.niddk.nih.gov/health-information/urologic-diseases/prostate-problems/prostate-enlargement-benign-prostatic-hyperplasia#symptoms 

[13] Chen, X., Liu, B., Li, Y., Han, L., Tang, X., Deng, W., Lai, W., & Wan, M. (2020). Dihydrotestosterone Regulates Hair Growth Through the Wnt/β-Catenin Pathway in C57BL/6 Mice and In Vitro Organ Culture. Frontiers in Pharmacology, 10, 492580. https://doi.org/10.3389/fphar.2019.01528 

[14] English, R. S. (2018). A hypothetical pathogenesis model for androgenic alopecia: Clarifying the dihydrotestosterone paradox and rate-limiting recovery factors. Medical Hypotheses, 111, 73-81. https://doi.org/10.1016/j.mehy.2017.12.027 

[15] El-Sakka, A. I. (2018). Dehydroepiandrosterone and Erectile Function: A Review. The World Journal of Men's Health, 36(3), 183-191. https://doi.org/10.5534/wjmh.180005 

[16] Badawy, M. T., Sobeh, M., Xiao, J., & Farag, M. A. (2021). Androstenedione (a Natural Steroid and a Drug Supplement): A Comprehensive Review of Its Consumption, Metabolism, Health Effects, and Toxicity with Sex Differences. Molecules, 26(20). https://doi.org/10.3390/molecules26206210 

[17] Kaye, Adam. “Androsterone.” ScienceDirect, www.sciencedirect.com/topics/neuroscience/androsterone 

[18] “Testosterone, Aging, and the Mind.” Harvard Health, 1. Jan. 2008, https://www.health.harvard.edu/newsletter_article/testosterone_aging_and_the_mind

[19] Mollaioli, D., Ciocca, G., Limoncin, E., Sante, S. D., Gravina, G. L., Carosa, E., Lenzi, A., & Francesco Jannini, E. A. (2019). Lifestyles and sexuality in men and women: The gender perspective in sexual medicine. Reproductive Biology and Endocrinology : RB&E, 18. https://doi.org/10.1186/s12958-019-0557-9 

[20] Jandíková H, Dušková M, Stárka L. The influence of smoking and cessation on the human reproductive hormonal balance. Physiol Res. 2017 Sep. 26.;66(Suppl 3):S323-S331. doi: 10.33549/physiolres.933724. PMID: 28948816. 

[21] Del Giudice, F., Glover, F., Belladelli, F. et al. Association of daily step count and serum testosterone among men in the United States. Endocrine 72, 874–881 (2021). https://doi.org/10.1007/s12020-021-02631-2 

[22] Lorenzo, A. D., Noce, A., Moriconi, E., Rampello, T., Marrone, G., Daniele, N. D., & Rovella, V. (2018). MOSH Syndrome (Male Obesity Secondary Hypogonadism): Clinical Assessment and Possible Therapeutic Approaches. Nutrients, 10(4). https://doi.org/10.3390/nu10040474 

[23] Duca, Y., Aversa, A., Condorelli, R. A., Calogero, A. E., & Vignera, S. L. (2019). Substance Abuse and Male Hypogonadism. Journal of Clinical Medicine, 8(5). https://doi.org/10.3390/jcm8050732 

[24] Jeng HA. Exposure to endocrine disrupting chemicals and male reproductive health. Front Public Health. 2014;2:55. Published 2014 Jun. 5. doi:10.3389/fpubh.2014.00055. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4046332/ 

[25] Magid, K., Chatterton, R. T., Ahamed, F. U., & Bentley, G. R. (2018). Childhood ecology influences salivary testosterone, pubertal age and stature of Bangladeshi UK migrant men. Nature Ecology & Evolution, 2(7), 1146-1154. https://doi.org/10.1038/s41559-018-0567-6 

[26] “Could You Have Low Testosterone?” MedlinePlus, https://medlineplus.gov/ency/patientinstructions/000722.htm 

[27] Duca, Y., Aversa, A., Condorelli, R. A., Calogero, A. E., & Vignera, S. L. (2019). Substance Abuse and Male Hypogonadism. Journal of Clinical Medicine, 8(5). https://doi.org/10.3390/jcm8050732 

[28] Pavlidi, P., Kokras, N., & Dalla, C. (2021). Antidepressants’ effects on testosterone and estrogens: What do we know? European Journal of Pharmacology, 899, 173998. https://doi.org/10.1016/j.ejphar.2021.173998 

[29] “Androxy, Halotestin (Fluoxymesterone) Dosing, Indications, Interactions, Adverse Effects, and More.” Medscape, 13. Apr. 2023, https://reference.medscape.com/drug/androxy-fluoxymesterone-342776 

[30] “Treating Low Testosterone Levels.” Harvard Health, 9. Aug. 2019, www.health.harvard.edu/mens-health/treating-low-testosterone-levels  

[31] Swerdloff RS, Ng JCM. Gynecomastia: Etiology, Diagnosis, and Treatment. [Updated 2023 Jan 6]. In: Feingold KR, Anawalt B, Blackman MR, et al., editors. Endotext [Internet]. South Dartmouth (MA): MDText.com, Inc.; 2000-. Available from: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK279105/ 

[32] Guardo, F. D., Vloeberghs, V., Bardhi, E., Blockeel, C., Verheyen, G., Tournaye, H., & Drakopoulos, P. (2020). Low Testosterone and Semen Parameters in Male Partners of Infertile Couples Undergoing IVF with a Total Sperm Count Greater than 5 Million. Journal of Clinical Medicine, 9(12). https://doi.org/10.3390/jcm9123824 

[33] Straftis, A. A., & Gray, P. B. (2019). Sex, Energy, Well-Being and Low Testosterone: An Exploratory Survey of U.S. Men’s Experiences on Prescription Testosterone. International Journal of Environmental Research and Public Health, 16(18). https://doi.org/10.3390/ijerph16183261 

[34] Shin, M. J., Jeon, Y. K., & Kim, I. J. (2018). Testosterone and Sarcopenia. The World Journal of Men's Health, 36(3), 192-198. https://doi.org/10.5534/wjmh.180001 

[35] Howard E. LeWine, MD. “What’s the Best Way to Test for Low Testosterone?” Harvard Health, 1. Okt. 2022, www.health.harvard.edu/mens-health/whats-the-best-way-to-test-for-low-testosterone  

[36] Swerdloff, R. S., Dudley, R. E., Page, S. T., Wang, C., & Salameh, W. A. (2017). Dihydrotestosterone: Biochemistry, Physiology, and Clinical Implications of Elevated Blood Levels. Endocrine Reviews, 38(3), 220-254. https://doi.org/10.1210/er.2016-1067 

[37] Rivas, A. M., Mulkey, Z., Lado-Abeal, J., & Yarbrough, S. (2014). Diagnosing and managing low serum testosterone. Proceedings (Baylor University. Medical Center), 27(4), 321-324. https://doi.org/10.1080/08998280.2014.11929145 

Dieser Artikel dient nur allgemeinen Informationszwecken und beabsichtigt nicht, eine medizinische Behandlung in irgendeiner Form zu fördern und ist kein Ersatz für die Konsultation eines professionellen Arztes. Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt, um eine persönliche medizinische Beratung zu erhalten. Für einen medizinischen Rat sollten Sie immer den Rat eines Arztes oder eines anderen qualifizierten Gesundheitsdienstleisters einholen.

Männliche Sexualhormone, auch Androgene genannt, sind die Hormone, die die Libido, die Knochenmasse, die Muskelmasse, die Spermienproduktion und verschiedene andere körperliche Prozesse im männlichen Körper regulieren. Sie werden auch im weiblichen Körper produziert, allerdings in deutlich geringerer Konzentration. In diesem Artikel werden die Arten und Funktionen der Geschlechtshormone des Mannes sowie die Symptome eines Ungleichgewichts der männlichen Hormone besprochen.

Was ist eine Erektionsstörung?

Mehr Herausfinden Erektile Dysfunktion behandeln
Behandlung starten