Aktualisiert am: 28.02.2024

Penispumpen – So helfen sie bei erektiler Dysfunktion

Healthandgo Redaktionsteam Logo
Geschrieben von
Dr. med. Marcus Horstmann, Facharzt für Urologie und Andrologie
Überprüft von
Geschrieben von
Überprüft von

In diesem Artikel erfahren Sie alles Wissenswerte über die Penispumpe, ihre Funktionsweise und Anwendung sowie die verschiedenen Arten von Penispumpen und deren Pflege.

Die Vakuumtherapie hat sich als wirksame und schonende Behandlung von Erektionsstörungen etabliert. Mit Hilfe von medizinischen Penispumpen können betroffene Männer ihre Potenz erhöhen und ein erfülltes Sexualleben führen. Im Gegensatz zu Medikamenten sind Vakuumpumpen eine nicht-invasive Methode, die weniger Nebenwirkungen aufweist und eine gute Alternative für diejenigen darstellt, die auf medikamentöse oder operative Ansätze verzichten möchten. Daher kann eine Vakuumpumpe für den Mann bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion (ED) wirksam eingesetzt werden.

Was sind Penispumpen zur Behandlung von ED überhaupt?

Vakuumtherapie-Geräte werden auch Vakuumkonstriktionsgeräte (kurz: VCDs), Erektionspumpen oder Penispumpen genannt und sind medizinische Hilfsmittel, die zur Behandlung von Erektionsstörungen (ED) eingesetzt werden. Eine Penispump dient dazu, das Blut in den Penis zu ziehen und somit eine Erektion zu erzeugen.

Woraus bestehen Penispumpen?

Eine Penispumpe besteht aus drei Hauptkomponenten: 

  1. einem Kunststoffzylinder
  2. einer Pumpe
  3. einem Spannring.

Die Pumpe selbst kann entweder Batteriebetrieben werden oder manuell mit einem Hebel kontrolliert werden, um das Vakuum zu zeugen.

Wie funktioniert eine Penispumpe?

Wie funktioniert eine Penispumpe

Eine Pumpe am Ende des Zylinders (entweder batteriebetrieben oder manuell mit einem Hebel bedient) erzeugt ein Vakuum im Zylinder, indem sie die Luft absaugt. Dieses Vakuum zieht Blut in den Penis und erzeugt eine Erektion. Ein fester Spannring - aus Gummi oder Silikon - wird um die Peniswurzel gelegt, um zu verhindern, dass das Blut abfließt und die Erektion nachlässt.

Der Kunststoffzylinder wird über den Penis gestülpt und gegen den Körper abgedichtet. Möglicherweise muss ein Teil der Haut rasiert werden, um eine feste Abdichtung und reibungslose Funktion der Penispumpe zu gewährleisten.

Überblick - Was bringt eine Penispumpe?

  • Therapiemethode: Nicht-invasive Behandlungsmöglichkeit der erektilen Dysfunktion.
  • Wirksamkeit: Bis zu 90 % der Patienten können mit entsprechender Anleitung und Übung eine Erektion erreichen. [12]
  • Nebenwirkungen und Risiken: Schmerzen, Blutergüsse, Taubheitsgefühl; selten: Blutungen oder Verschlimmerung der Penisverkrümmung.
  • Anpassung an individuelle Bedürfnisse: Auswahl an verschiedenen Größen und Designs
  • Kosteneffizienz: Langfristige Lösung im Vergleich zu anderen Behandlungen
  • Kombination mit anderen Behandlungen möglich: orale Medikation oder Injektionstherapie

Was bewirkt eine Penispumpe in Bezug auf Penislänge?

Obwohl die Verwendung einer Vakuumpumpe für Männer in erster Linie darauf abzielt, eine Erektion zu erzeugen, berichten einige Anwender von einer temporären Vergrößerung des Penis durch die verstärkte Blutzufuhr. Leider gibt es keine Nachweise für eine langfristige Verlängerung des Penis durch eine Penispumpe.

Eine Studie untersuchte die Wirksamkeit eines Vakuum-Geräts als nichtinvasive Methode zur Penisverlängerung. 37 sexuell aktive Männer mit einer gestreckten Penislänge von <10 cm wurden 6 Monate lang dreimal pro Woche mit einem Vakuumgerät behandelt. Nach 6 Monaten nahm die durchschnittliche Penislänge von 7,6 cm auf 7,9 cm zu, was keinen signifikanten Unterschied darstellte. Die Wirksamkeit der Behandlung lag bei etwa 10 %, und die Patientenzufriedenheit betrug 30 %. Es traten zwei geringfügige Komplikationen auf, die sich jedoch beide spontan und ohne Eingriff zurückbildeten. Die Studie kam zu dem Schluss, dass die Penispumpe fast keine Wirkung in Bezug auf die Länge des Penis hatte und den Penis nur geringfügig größer werden lassen, aber für einige Männer eine psychologische Befriedigung darstellen kann. [1]

Was bringt eine Penispumpe bei ED-Patienten?

Bild einer Penispumpe

Vakuumtherapie-Geräte helfen dabei, eine Erektion zu erzeugen, indem sie Blut in den Penis ziehen, um die schwammartigen Schwellkörper aufzufüllen. Sie sind eine sichere und nicht-invasive Methode, um die Symptome von ED zu behandeln.

Für ED gibt es eine Vielzahl von Ursachen. Eine gut erforschte Ursache ist ein gestörter Blutfluss in den Penis, der dazu führt, dass zu wenig Blut in den Penis gelangt, um eine vollständige Erektion zu erreichen. Vakuumtherapie-Geräte helfen, dieses Problem zu lösen, indem sie künstlich Blut in die Schwellkörper saugen. [2

ED kann auch dadurch entstehen, dass das Blut nicht lange genug im Penis bleibt, um ein befriedigendes sexuelles Erlebnis zu erreichen. Manchmal erschlafft die Erektion vor dem Ende einer sexuellen Begegnung. Der Spannungsring, der an der Peniswurzel platziert wird, überwindet dies, indem er die Venen, die das Blut aus dem Penis herausführen, zusammendrückt und so verhindert, dass das Blut abfließt.

Einige Forschungsstudien gehen davon aus, dass Penispumpen eine dehnende Wirkung auf die Nerven, Blutgefäße und Muskeln in den Schwellkörpern haben, die zu einer Freisetzung von Stickstoffoxid führt. Stickstoffmonoxid wirkt durch seine gefäßerweiternde Wirkung auf die Blutgefäße des Penis erektionsfördernd. [3]

In einer Studie wurde die Zufriedenheit von 57 männlichen Kriegsveteranen (Durchschnittsalter = 64,28 Jahre) mit erektiler Dysfunktion und deren Partnerinnen mit einem Vakuumkonstriktionsgerät (Penispumpe) untersucht. Die Ergebnisse:

  • 96% der Patienten konnten eine Erektion aufrechterhalten.
  • 100% würden das Gerät weiterempfehlen.
  • 83,8 % der Partnerinnen bewerteten den Geschlechtsverkehr als besser.
  • 23 % der Patienten berichteten über körperliche Beschwerden, meist durch den Spannring.
  • Ältere Patienten hatten größere Schwierigkeiten, eine Erektion zu bekommen.

Die Studie kommt zu dem Schluss, dass Penispumpen die sexuelle Gesundheit und Intimität von Veteranen mit Erektionsstörungen wirksam verbessern können. [4]

 Als potenzielle OP-Alternative bei einer Penisverkrümmung

Ziel einer Studie war es, die Wirksamkeit der Vakuumtherapie bei der Behandlung der Penisverkrümmung bei Patienten mit Morbus Peyronie zu untersuchen. 31 Patienten benutzten über einen Zeitraum von 12 Wochen zweimal täglich für 10 Minuten ein Vakuumgerät. Die Ergebnisse zeigten eine signifikante Verbesserung der Penislänge, des Krümmungswinkels und der Schmerzen nach Anwendung der Penispumpe. Bei 21 Patienten verringerte sich die Krümmung, bei 3 verschlechterte sie sich, und bei 7 blieb sie unverändert. Bei 15 Patienten wurde die Verkrümmung chirurgisch korrigiert, 51 % waren mit dem Ergebnis zufrieden. Die Studie kam zu dem Schluss, dass die Vakuumtherapie sicher ist und die Krümmung verbessern oder stabilisieren kann, wodurch die Zahl der Patienten, die operiert werden müssen, verringert werden kann. [5]

Wie man die Penispumpe richtig benutzt?

Für den Erfolg der Therapie und die Vermeidung möglicher Nebenwirkungen der Vakuumtherapie ist es entscheidend, die Vakuumpumpe richtig anzuwenden. Im Folgenden finden Sie Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Tipps für die richtige Anwendung einer Penispumpe.

Die Vakuumtherapie Schritt-für-Schritt erklärt

  1. Rasieren Sie die Schamhaare im Bereich der Penisbasis, um eine gute Abdichtung des Zylinders zu gewährleisten.
  2. Tragen Sie ein Gleitmittel auf Wasserbasis auf den Rand des Zylinders und den Penis auf, um ein leichteres Einführen und eine bessere Abdichtung zu ermöglichen.
  3. Setzen Sie den Zylinder über den Penis, sodass er eng an der Peniswurzel anliegt.
  4. Betätigen Sie die Pumpe langsam, um ein Vakuum im Zylinder zu erzeugen. Sie sollten dabei ein sanftes Ziehen am Penis spüren, ohne Schmerzen oder Unbehagen.
  5. Pumpen Sie weiter, bis die gewünschte Erektion erreicht ist. Überpumpen Sie jedoch nicht, um mögliche Verletzungen zu vermeiden.
  6. Setzen Sie den Penisring an der Penisbasis auf, um die Erektion aufrechtzuerhalten. Achten Sie darauf, dass der Ring eng, aber nicht zu straff sitzt.
  7. Entfernen Sie den Zylinder, indem Sie das Ventil öffnen, um den Druck im Inneren abzulassen.
  8. Die Erektion sollte nun ausreichend stabil sein, um Geschlechtsverkehr zu ermöglichen.

Wie oft kann man eine Penispumpe benutzen?

Die Häufigkeit der Anwendung einer Penispumpe hängt von den individuellen Bedürfnissen und Empfehlungen des Arztes/der Ärztin ab. Im Allgemeinen können Penispumpen bei Bedarf täglich oder mehrmals pro Woche verwendet werden. Es ist wichtig, die Anweisungen des Herstellers und die Empfehlungen Ihres Arztes/Ihrer Ärztin zu befolgen, um die besten Ergebnisse zu erzielen und mögliche Nebenwirkungen zu vermeiden.

Wie lange kann man eine Penispumpe benutzen?

Die Dauer der Anwendung einer Penispumpe variiert je nach individueller Situation und den Empfehlungen des Arztes/der Ärztin. In der Regel sollte der Penisring nach Erreichen der Erektion nicht länger als 30 Minuten getragen werden, um das Risiko von Durchblutungsstörungen und möglichen Gewebeschäden zu minimieren. Wenn Sie Schmerzen oder Unbehagen verspüren, sollten Sie den Ring sofort entfernen und bei Bedarf einen Arzt/eine Ärztin konsultieren.

Ist es gefährlich, eine Penispumpe zu benutzen?

Im Allgemeinen sind Vakuumtherapie-Geräte gut verträglich, aber es gibt Nebenwirkungen, die bei einigen Männern auftreten können, selbst wenn Sie die Penispumpen richtig benutzen:

  • Vorübergehendes Unbehagen oder Schmerzen beim Abpumpen
  • Blutergüsse oder Hautverfärbungen am Penis
  • Taubheitsgefühl oder Kribbeln im Penis
  • Kälte oder bläuliche Färbung der Peniswurzel
  • Ungleichmäßige Blutverteilung, die zu einem "Doughnut-Effekt" führt (Schwellung um die Peniswurzel)
  • Schädigung der Blutgefäße durch übermäßigen Vakuumdruck. [6]

Zu den seltenen Komplikationen gehören Hämatome am Penis (große Blutansammlungen in Geweben, in denen sich normalerweise kein Blut ansammelt), Hautschäden und Blutungen aus der Harnröhre. Priapismus (eine anhaltende schmerzhafte Erektion, die länger als eine normale Erektion dauert) kann die Folge sein, wenn die Pumpe übermäßig benutzt wird. [7], [8]

Die Peyronie-Krankheit ist eine Erkrankung, bei der sich nach einem Trauma faseriges Narbengewebe im Penis bildet. Erektionspumpen können zur Behandlung der Peyronie-Krankheit eingesetzt werden, aber eine falsche Anwendung des Geräts, die ein Trauma des Penis verursacht, kann zur Bildung von Narbengewebe führen. [9]

Penisvereiterung ist die schwerwiegendste Komplikation bei der Verwendung eines VCD, die glücklicherweise sehr selten auftritt. Der Spannring sollte innerhalb von 30 Minuten entfernt werden, um eine Schädigung des Penisgewebes durch Sauerstoffmangel und anhaltenden hohen Druck zu verhindern.

Wann ist man dafür ungeeignet?

Sie sollten kein Gerät zur Vakuumverengung verwenden, wenn einer der folgenden Punkte auf Sie zutrifft:

  1. Sie leiden unter einer Blutgerinnungsstörung oder nehmen blutverdünnende Medikamente ein, da dies das Risiko von Blutergüssen und inneren Verletzungen erhöhen kann.
  2. Sie haben eine Penisverletzung, eine Entzündung oder eine Infektion im Genitalbereich. Die Anwendung einer Penispumpe könnte den Zustand verschlimmern oder zu weiteren Komplikationen führen.
  3. Sie leiden unter Priapismus (einer schmerzhaften, anhaltenden Erektion, die nicht auf sexuelle Stimulation zurückzuführen ist) oder haben eine Vorgeschichte von Priapismus. Die Verwendung einer Penispumpe könnte das Risiko eines erneuten Auftretens erhöhen.
  4. Sie haben Peyronie-Krankheit (eine Erkrankung, die zu einer Verkrümmung des Penis führt) im fortgeschrittenen Stadium, da die Anwendung einer Penispumpe zu Schmerzen oder einer Verschlimmerung des Zustands führen könnte.
  5. Ihr Arzt/Ihre Ärztin hat Ihnen ausdrücklich empfohlen, keine Vakuum-Erektionshilfe zu verwenden, da dies in Ihrem speziellen Fall kontraindiziert ist. [10]

Welche Arten von Penispumpen gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von medizinischen Penispumpen auf dem Markt, die sich in ihrer Funktionsweise, ihrem Design und ihren Materialien unterscheiden. Im Folgenden werden einige der gängigsten Typen von Penispumpen vorgestellt:

Hydro-Penispumpen verwenden die Kraft des Wassers

Hydro-Penispumpen sind eine spezielle Art von Penispumpen, die Wasser statt Luft verwenden, um ein Vakuum zu erzeugen. Sie werden in der Regel in der Badewanne oder unter der Dusche verwendet und bieten eine gleichmäßigere Druckverteilung als herkömmliche Luft-Penispumpen. Dadurch kann ein effektiveres und komfortableres Training ermöglicht werden. Ein Beispiel für eine Hydro-Penispumpe ist die Bathmate-Serie.

Luft-Penispumpen - der Klassiker

Luft-Penispumpen sind die am häufigsten verwendeten Penispumpen und verwenden Luft, um ein Vakuum im Zylinder zu erzeugen. Sie sind in verschiedenen Größen, Materialien und Preisklassen erhältlich und können entweder manuell oder elektrisch betrieben werden. Luft-Penispumpen sind oft kostengünstiger als Hydro-Penispumpen, können aber bei unsachgemäßer Anwendung zu einem ungleichmäßigen Druck und möglichen Verletzungen führen.

Elektrische Penispumpen sind besonders benutzerfreundlich

Elektrische Penispumpen verfügen über eine integrierte elektrische Pumpe, die das Vakuum automatisch erzeugt. Sie bieten eine bequeme und benutzerfreundliche Alternative zu manuellen Penispumpen, insbesondere für Personen mit eingeschränkter Handkraft oder Mobilität. Elektrische Penispumpen sind in der Regel teurer als manuelle Modelle, bieten jedoch eine präzise Steuerung des Drucks und der Anwendungsdauer.

Hausgemachte Penispumpen bergen besondere Risiken

Einige Männer versuchen, ihre eigenen Penispumpen aus haushaltsüblichen Materialien und Gegenständen herzustellen. Von der Verwendung von Glasflaschen bis hin zu PVC-Rohren gibt es zahlreiche Bauanleitungen im Internet. Es ist jedoch wichtig zu beachten, selbst hausgemachte Penispumpen, die richtig benutzt werden, ein erhebliches Risiko für Verletzungen und Infektionen bergen. Professionell hergestellte, medizinische Penispumpen sind speziell dafür entwickelt, ein sicheres und effektives Erlebnis zu bieten und sind aus medizinisch unbedenklichen Materialien gefertigt. Es wird daher dringend empfohlen, auf professionelle Penispumpen zurückzugreifen, um potenzielle Gefahren zu vermeiden.

Wie pflegt man eine Penispumpe?

Neben der richtigen Benutzung der Penispumpe, ist auch die Pflege ein wichtiger Aspekt, um zum Beispiel Infektionen zu vermeiden. 

  1. Zerlegen Sie die Penispumpe in ihre einzelnen Teile (Zylinder, Pumpe, Schläuche und Penisring) gemäß den Anweisungen des Herstellers.
  2. Reinigen Sie den Zylinder und den Penisring mit warmem Wasser und einer milden, antibakteriellen Seife. Achten Sie darauf, alle Gleitmittel- und Körperflüssigkeitsrückstände zu entfernen.
  3. Spülen Sie die gereinigten Teile gründlich ab und achten Sie darauf, dass keine Seifenreste zurückbleiben.
  4. Lassen Sie die Teile an der Luft trocknen oder trocknen Sie sie mit einem sauberen, fusselfreien Tuch ab.
  5. Überprüfen Sie die Pumpe und die Schläuche auf Verunreinigungen. Wenn erforderlich, reinigen Sie sie vorsichtig mit einem feuchten Tuch und lassen Sie sie an der Luft trocknen.
  6. Nachdem alle Teile vollständig getrocknet sind, montieren Sie die Penispumpe gemäß den Anweisungen des Herstellers wieder zusammen.

Eine medikamentöse Alternative zur mechanischen Erektionshilfe für ED

Eine medikamen

Eine Alternative zur Erektionshilfe mit einem Vakuum-System stellen die PDE-5-Hemmer dar. Diese Potenzmittel für Männer, wie Vardenafil, Avanafil, Tadalafil und Sildenafil, wirken, indem sie den Blutfluss in den Penis erhöhen und so die Erektion unterstützen. Sie sind als verschreibungspflichtige Medikamente erhältlich und sollten unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden. [11] Um genau zu sein, gelten PDE5-Hemmer als erste Wahl bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion, während Vakuumgeräte zu den Behandlungsoptionen der zweiten Wahl gehören. [12]

Wo kann man eine Penispumpe kaufen?

Es gibt viele verschiedene Modelle von Penispumpen zu kaufen. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass das gekaufte Gerät für die Behandlung von ED medizinisch zugelassen ist.

Zylinder und Spannringe gibt es in verschiedenen Größen, um den Bedürfnissen jedes Mannes gerecht zu werden. Es ist möglich, diese Pumpen im Internet ohne Rezept zu kaufen. Wenn man sich jedoch ein Gerät von einem Urologen/einer Urologin verschreiben lässt, ist sichergestellt, dass das Gerät für den medizinischen Gebrauch zugelassen ist und strenge Normen erfüllt.

Deckt die Krankenkasse Erektionshilfen wie Vakuumpumpen?

Die Leistungen und Bedingungen können natürlich je nach Krankenkasse variieren können. Doch im Allgemeinen werden in Deutschland Erektionshilfen wie Vakuumpumpen unter bestimmten Voraussetzungen von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Die Kostenübernahme ist in der Regel an eine ärztliche Verordnung gebunden. Die Pumpe muss als medizinische Vakuumpumpe klassifiziert sein und zur Behandlung von erektiler Dysfunktion infolge einer Grunderkrankung oder einer medizinischen Behandlung eingesetzt werden.

Um sicherzustellen, dass Ihre Krankenkasse die Erektionspumpe bezahlt, sollten Sie zuerst mit Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin sprechen und eine entsprechende Verordnung einholen. Anschließend wenden Sie sich an Ihre Krankenkasse, um Informationen über den genauen Leistungsumfang und die erforderlichen Schritte zur Kostenübernahme zu erhalten.

Fazit

Man darf sich von Penispumpen keine Wunder erhoffen. Sie verlängert den Penis zwar nicht, doch in Bezug auf die erektile Dysfunktion wurde ihre Wirksamkeit mehrfach nachgewiesen. Als mechanische Erektionshilfe ist sie in manchen Fällen eine gute Alternative zur medikamentösen oder chirurgischen Behandlung.

Alle Arten von Penispumpen haben ein Komplikationsrisiko, doch dieses kann man effektiv reduzieren, indem man bei der Benutzung und Pflege der Pumpe behutsam vorgeht. Im Idealfall investiert man in eine zertifizierte medizinische Penispumpe, die eventuell sogar von der Krankenkasse gedeckt werden könnte.

Quellen:

  1. Beaudreau SA, Van Moorleghem K, Dodd SM, Liou-Johnson V, Suresh M, Gould CE. Satisfaction with a Vacuum Constriction Device for Erectile Dysfunction among Middle-Aged and Older Veterans. Clin Gerontol. 2021 May-Jun;44(3):307-315. doi: 10.1080/07317115.2020.1823922. Epub 2020 Oct 4. PMID: 33012263. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33012263/

  2. Lewis RW, Witherington R. External vacuum therapy for erectile dysfunction: use and results. World J Urol. 1997;15(1):78-82. doi: 10.1007/BF01275162. PMID: 9066099. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/9066099/

  3. Li E, Hou J, Li D, Wang Y, He J, Zhang J. The mechanism of vacuum constriction devices in penile erection: the NO/cGMP signaling pathway? Med Hypotheses. 2010 Nov;75(5):422-4. doi: 10.1016/j.mehy.2010.04.011. Epub 2010 May 10. PMID: 20457493.
    https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20457493/

  4. Beaudreau SA, Van Moorleghem K, Dodd SM, Liou-Johnson V, Suresh M, Gould CE. Satisfaction with a Vacuum Constriction Device for Erectile Dysfunction among Middle-Aged and Older Veterans. Clin Gerontol. 2021 May-Jun;44(3):307-315. doi: 10.1080/07317115.2020.1823922. Epub 2020 Oct 4. PMID: 33012263. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33012263/

  5. Raheem AA, Garaffa G, Raheem TA, Dixon M, Kayes A, Christopher N, Ralph D. The role of vacuum pump therapy to mechanically straighten the penis in Peyronie's disease. BJU Int. 2010 Oct;106(8):1178-80. doi: 10.1111/j.1464-410X.2010.09365.x. Erratum in: BJU Int. 2016 Apr;117(4):E7. PMID: 20438558. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20438558/

  6. Lewis RW, Witherington R. External vacuum therapy for erectile dysfunction: use and results. World J Urol. 1997;15(1):78-82. doi: 10.1007/BF01275162. PMID: 9066099. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/9066099

  7. Wild T, Otto F, Mojarrad L, Kellner M, Götzinger P. Vakuumversiegelung--Grundlagen, Indikationen, Kontraindikationen und Kostenbilanz [Vacuum therapy--basics, indication, contraindication and cost listing]. Ther Umsch. 2007 Sep;64(9):495-503. German. doi: 10.1024/0040-5930.64.9.495. PMID: 18075142. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/18075142/

  8. Ganem JP, Lucey DT, Janosko EO, Carson CC. Unusual complications of the vacuum erection device. Urology. 1998 Apr;51(4):627-31. doi: 10.1016/s0090-4295(97)00706-1. PMID: 9586618. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/9586618/

  9. Avant RA, Ziegelmann M, Nehra A, Alom M, Kohler T, Trost L. Penile Traction Therapy and Vacuum Erection Devices in Peyronie's Disease. Sex Med Rev. 2019 Apr;7(2):338-348. doi: 10.1016/j.sxmr.2018.02.005. Epub 2018 Apr 7. PMID: 29631979. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29631979/

  10. Lewis RW, Witherington R. External vacuum therapy for erectile dysfunction: use and results. World J Urol. 1997;15(1):78-82. doi: 10.1007/BF01275162. PMID: 9066099. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/9066099/

  11. Corona G, Mondaini N, Ungar A, Razzoli E, Rossi A, Fusco F. Phosphodiesterase type 5 (PDE5) inhibitors in erectile dysfunction: the proper drug for the proper patient. J Sex Med. 2011 Dec;8(12):3418-32. doi: 10.1111/j.1743-6109.2011.02473.x. Epub 2011 Oct 13. PMID: 21995676.
    https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21995676/

  12. Domes T, Najafabadi BT, Roberts M, Campbell J, Flannigan R, Bach P, Patel P, Langille G, Krakowsky Y, Violette PD. Canadian Urological Association guideline: Erectile dysfunction. Can Urol Assoc J. 2021 Oct;15(10):310-322. doi: 10.5489/cuaj.7572. PMID: 34665713; PMCID: PMC8525522. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8525522/

Dieser Artikel dient nur allgemeinen Informationszwecken und beabsichtigt nicht, eine medizinische Behandlung in irgendeiner Form zu fördern und ist kein Ersatz für die Konsultation eines professionellen Arztes. Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt, um eine persönliche medizinische Beratung zu erhalten. Für einen medizinischen Rat sollten Sie immer den Rat eines Arztes oder eines anderen qualifizierten Gesundheitsdienstleisters einholen.

In diesem Artikel erfahren Sie alles Wissenswerte über die Penispumpe, ihre Funktionsweise und Anwendung sowie die verschiedenen Arten von Penispumpen und deren Pflege.

Was ist eine Erektionsstörung?

Mehr Herausfinden
Behandlung starten